Skip to Content

Sicherheitslücke

Sicherheitslücke im Linux-Kernel blieb ein Jahr lang unentdeckt

26.02.2013 11:13 Uhr

Die Entwickler des Linux-Kernels haben ein Jahr lang eine gefährliche Sicherheitslücke übersehen. In Hackerkreisen war die Lücke jedoch laut golem.de bereits seit Mitte 2012 bekannt. Ein Exploit ist seitdem auch im Umlauf.

Die Sicherheitslücke ist in allen Linux-Versionen seit Kernel 3.3 enthalten. Diese Version des Kernels ist Mitte Januar 2012 erschienen. Demnach blieb die Lücke über ein Jahr lang ungeschlossen.

Abgelegt unter: 
Inhalt abgleichen