Skip to Content

Neue Deadline für Sessionanträge beim Open Knowledge Festival 2014

Das Open Knowledge Festival findet in diesem Jahr in Berlin statt. Nachdem ursprünglich geplant war den 'Call for Sessions' Mitte März zu schließen, wurde sich doch noch umentschieden. Interessenten haben nun die Möglichkeit bis zum 30. März 2014 ihre Vorschläge einzubringen.

Die vorgeschlagenen Sessions müssen inhaltlich in das Konzept des Festivals passen, welches sich auf eine Theorie der Veränderung bezieht. Hierfür seien Wissen (Knowledge), Werkzeuge (Tools) und die Gesellschaft (Society) entscheidet. Diese drei Elemente bilden gleichzeitig auch die inhaltlichen Kategorien des Festivals.

In der Kategorie 'Tools' wird vor allem Open-Source-Software hervorgehoben, die im Rahmen einer Session zum Thema werden kann. Eine Session sollte sich aber nicht nur an den drei Schwerpunktthemen des OKFestivals orientieren, sondern muss außerdem...

  1. ...das übergeordnete Ziel des Gesamtevents und seiner Agenda berücksichtigen.
  2. ...einen konkreten Mehrwert für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bieten.
  3. ...einen einzigartigen Teil zur gesamten Agenda beisteuern.
  4. ...interaktiv sein.
  5. ...die Prinzipien von Inklusion und Diversität berücksichtigen.

Für alle, die sich und Ihren Beitrag in diesen Punkten repräsentiert sehen, steht die Anmeldung noch bis zum 30. März offen.

Weitere Informationen zum Thema:

Open Knowledge Festival 2014

Abgelegt unter: 

Kommentare

Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
8 + 10 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.